›› Jahrbuch 2011 – Inhaltsübersicht

2

Impressum

3

Ehrenliste der Freunde und Förderer

6

Quellenlandkreis Schwarzwald-Baar – Zukunftsraum/Lebensraum

Vorwort von Landrat Karl Heim

1. Kapitel / Aus dem Kreisgeschehen

8

Der Aufschwung ist auch im Schwarzwald-Baar-Kreis bemerkbar

Karl Heim

14

Vom Schwarzwald-Baar-Kreis zum Quellenlandkreis Schwarzwald-Baar
Innovations-, Wirtschafts-, Bildungs-, Wohlfühl- oder Glücksquellen – der Landkreis braucht Strategien für seine Zukunft

Julia Weiss

2. Kapitel / Städte und Gemeinden

22

Dauchingen – das "soziale Dorf"
Das Integrationskonzept der Gemeinde hat für den ländlichen Raum Modellcharakter

Philipp Jauch

30

Tuningen – der Ort mit der "höchsten Wetterfahne"

Stephanie Wetzig

38

Feriendorf für Familien
"Wir sind Unterkirnach" – ein Ort, der Dank des Engagements seiner Einwohner voller Vielfalt steckt

Christina Nack

50

Im Zeichen der Linde: Heidenhafen – ein altes Dorf auf der Baar

Dr. Joachim Sturm / Elisabeth Winkelmann-Klingsporn

3. Kapitel / Soziales

64

Demenz – Sie sind nicht allein!
Altersdemenz – Eine ungeheure gesellschaftliche Herausforderung

Christina Nack

4. Kapitel / Persönlichkeiten

68

Lotti Späth – "Grande Dame" der CDU
Ein Vorbild für außergewöhnliches Engagement im Ehrenamt

Marga Schubert

70

Otto Sieber – 40 Jahre lang Bürgermeister in Niedereschach und damit dienstältester Bürgermeister von Baden-Württemberg

Verena Wider

72

Georg Letter verstorben
Der Bürgermeister von Brigachtal wirkte bereits in der dritten Amtsperiode

Georg Kaletta

75

Franz Dold – Wirt aus Leidenschaft
Hüter der Furtwanger Donauquelle – ein Schwarzwälder Original von dem selbst Jacques Costeau begeistert war

Elke Schön

80

Gunter P.J.Bürk – Ein weltweit renommierter Architekt
Der Neckar Tower gibt Schwenningen ein neues Gesicht

Günther Baumann

5. Kapitel / Aus dem Wirtschaftsleben

88

Firmengruppe METZ CONNECT
Regional verwurzelt – international präsent

Bernhard Lutz

96

Yatego – shoppen rund um die Uhr
Mehr als 9.000 Händler bieten über das Shopsystem des St. Georgener Unternehmens ca. drei Millionen Artikel an

Stefan Preuß

102

Tipp-Kick – eine Idee geht um die Welt
Beginn einer Erfolgsgeschichte: Der Schwenninger Edwin Mieg entwickelt 1923 das fast 90 Jahre alte Spiel zur Marktreife

Stefan Preuß

110

Flugplatz Donaueschingen – Das große Ziel für die Zukunft: 30.000 Starts und Landungen
Unverzichtbares Drehkreuz für den regionalen Flugverkehr

Manfred Beathalter

118

Essigmanufaktur Leo Weyers
Der in Tuningen produzierende Familienbetrieb ist die älteste Essigmanufaktur in Deutschland

Christina Nack

6. Kapitel / Landesgartenschau 2010

124

Ein Freizeit-Biotop mit vielen Attraktionen – Blumenpracht in Hülle und Fülle
Über eine Million Besucher bei der Landesgartenschau 2010

Dieter Frauenheim

140

Eine verseuchte Industriebrache in blühendes Gartenland verwandelt
"Die Natur verbindet" – die bleibenden Elemente der Landesgartenschau

Armin Schott

152

Auf der Landesgartenschau in Villingen-Schwenningen
Ein Blütenrausch und mehr – der Quellenlandkreis zeigt Flagge

Günter Schmidt

158

Beitrag des Forstes war einer der Gartenschau-Höhepunkte: Die WALDportraits begeistern

Frieder Dinkelaker

160

Die Landwirtschaft auf der Landesgartenschau: Über 100 Getreidesorten und Pflanzen

Reinhold Mayer

7. Kapitel / Geschichte

162

Albert Schweitzer und Königsfeld (1923- 1957)

Christina Nack

170

Robert Gerwig – Schwarzwaldbahn, Uhrmacherschule oder Straßenbau – ein genialer Ingenieur erschließt und fördert den Schwarzwald-Baar-Kreis

Wolfgang Arno Winkler / Karl Volk

184

Pfohren – der älteste schriftlich erwähnte Ort Deutschlands?
Zur Lokalisierung der mysteriösen keltischen Siedlung Pyrene in Herodots Historien

Thomas H.T. Wieners

189

Ein sonderbarer Heiliger – Leben und Nachleben des Ambros Oschwald aus Mundelfingen

Johannes Werner

8. Kapitel / Musik

192

Komponist Benedikt Widmann – "Kling, Glöckchen, klingelingeling"

Engelbert Kropfreiter

9. Kapitel / Brauchtum

194

Der Villinger Kuhreihen
Das Herterhorn der Familie Seemann im Franziskanermuseum

Dr. Anita Auer

198

Weißnarren in der schwäbisch-alemannischen Fastnacht
Die bekannte Narrenfigur ist vor allem im Quellenlandkreis Schwarzwald-Baar daheim

G. C. Jerg

10. Kapitel / Kunst und Künstler

208

Museum Biedermann in Donaueschingen gibt der Kunstwelt neue Impulse

Ute Bauermeister

218

Schmuckdesignerin Regina Rieber
Lehraufträge führten die freischaffende Künstlerin aus Furtwangen bis nach Indien

Elke Schön

11. Kapitel / Geologie

222

Mitteilungen aus dem Untergrund
Erdgeschichten aus dem Schwarzwald-Baar-Kreis

Dr. Bernd Maul

240

Die Triberger Wasserfälle und deren Entstehung

Martin Fetscher

12. Kapitel / Landwirtschaft

250

Der Linacher Hinterbauernhof – Die Familie Braun hat schon früh mit der Bio-Landwirtschaft begonnen
In den 1970er-Jahren wurde der Hof als Modellprojekt nach historischem Vorbild neu errichtet

Matthias Winter

13. Kapitel / Umwelt und Natur

256

Die Linden
Baumoriginale im Schwarzwald-Baar-Kreis (Teil 5)

Wolf Hockenjos

226

Das LIFE-Projekt Rohrhardsberg
Naturschutz in einer Welt mit sechs Monaten Winter

Petra Walheim

264

Orchideen im Schwarzwald-Baar-Kreis
Aktuell sind im Schwarzwald und auf der Baar 34 Orchideenarten nachweisbar

Dr. Helmut Gehring

270

Neuer Lebensraum für das Auerwild
Der Schwarzwald-Baar-Kreis ist eines der größten Auerhahngebiete in Deutschland

Erich Marek / Petra Walheim

14. Kapitel / Gastlichkeit im Schwarzwald-Baar-Kreis

276

Das Hotel Dorer in Schönwald
Eine badisch-sizilianische Liaison

Roland Sprich

279

Das Kippys – exzellente Küche
Das Feinschmeckerrestaurant ist Teil der St. Georgener Sammlung Grässlin

Stefan Simon

15. Kapitel / Freizeit

282

Vom Hexenfelsen zum Totenkopfstein
Schalensteine: zauberhaft mystische Naturerscheinungen oder Opferschalen?

Ulrich Gasche / Karl Koch

290

Die Donauhallen sind in der Zukunft angelangt

Steffen Maier

294

Das RADPARADIES Schwarzwald und Alb ist eröffnet
Auf zwei Rädern den Schwarzwald, die Baar und die Alb erkunden

Steffi Schmid

16. Kapitel / Sport

297

Matthias Schwierz auf Erfolgskurs – Der Weilersbacher ist Junioren-Weltmeister, mehrfacher Deutscher Meister und nun auch Europameister im lnline-Speedskating
Fünfter bei der Weltmeisterschaft 2010

Gunter Wiedemann

300

Zweimal Bronze für Simone Hauswald – Die Weltklasse-Biathletin aus Schönwald beendet auf dem sportlichen Höhepunkt ihre Karriere
Ein filmreifes Karriere-Ende

Christof Kaltenbach

17. Kapitel / Theater und Kleinkunst

304

Installationskunst und Straßentheater
Kurt Heizmann: Mit Witz und Ironie gegen eine uniformierte Welt

Wilfried Dold

Anhang

312

Almanach-Magazin

314

Bevölkerungsentwicklung im Schwarzwald-Baar-Kreis

315

Der Landkreis im Spiegel der Statistik

315

Arbeitslosigkeit in Prozentzahlen

315

Orden und Ehrenzeichen

316

Bildnachweis

317

Die Autoren und Fotografen unserer Beiträge

318

Inhaltsverzeichnis



 

 
nach oben