›› Jahrbuch 1993 – Inhaltsübersicht

1

Impressum

2

Ehrenliste der Freunde und Förderer

3

Heimat und Europa

Landrat Dr. Rainer Gutknecht

1. Kapitel / Aus dem Kreisgeschehen

4

Kreispolitik 1992

Landrat Dr. Rainer Gutknecht

2. Kapitel / Das Kreishaus auf dem Hoptbühl in Villingen-Schwenningen...

11

...aus der Sicht des Planers:

Eine offene Gebäudekonstruktion trägt zur Bürgernähe der Verwaltung bei

Prof. Dr. Horst Linde

15

... aus der Sicht des Architekten:

Das Bauwerk ist ein Spiegelbild der Eigenart des Landkreises

Götz Guggenberger, Architekten Auer + Weber + Partner

20

... aus der Sicht des Architekten:

Architektur und Natur bilden eine sinnvolle Symbiose

Redaktioneller Beitrag

22

... aus der Sicht der Kunst am und im Bau:

Albert Hien – Anmerkungen zur "Kuckucksuhr"

Wendelin Renn

26

... aus der Sicht der Kunst am und im Bau:

Das Klang-Tryptichon im Foyer

Peter Vogel

28

... aus der Sicht des Bauherrn:

Ideale Einheit zwischen der Architektur des Gebäudes und dem Erscheinungsbild des Landratsamtes als Dienstleistungsbehörde

Landrat Dr. Rainer Gutknecht

35

... aus der Sicht des Historikers:

Der geschichtliche Standort des neuen Landratsamtes

Werner Huger

3. Kapitel / Unsere Städte und Gemeinden, Wappen

40

100 Jahre St. Georgen

Dr. Carl Heinz Ciz

45

Das Wappen der Stadt St. Georgen im Schwarzwald

Prof. Klaus Schnibbe

48

Tannheim – Siedlungsgeschichte, Gegenwart und Ausblicke in die Zukunft

Klaus Limberger

52

Das Wappen von Tannheim

Prof. Klaus Schnibbe

52

Epfenhofen – Markantes Wahrzeichen: Eisenbahnviadukt der Strategischen Bahn

Hans Müller

55

Baarwanderung

Gedicht von Christiana Steger

56

Das Wappen von Epfenhofen

Prof. Klaus Schnibbe

56

Linach – Ein kleiner Ort im Schwarzwald mit einem regen Gemeinschaftsleben

Bernhard Dorer

61

Das Wappen von Linach

Prof. Klaus Schnibbe

62

Ofingen – das sonnige Dorf der Baar

Lydia Warrle und Konrad Hengstler

65

Das Wappen von Öfingen

Prof. Klaus Schnibbe

4. Kapitel / Organisationen

66

125 Jahre Industrie- und Handelskammer Schwarzwald-Baar-Heuberg

Alfred Liebetrau, IHK-Präsident

5. Kapitel / Bildungseinrichtungen

69

Die Fachhochschule Furtwangen an beiden Standorten Furtwangen und Villingen-Schwenningen

Prof. Dr. W. Zahradnik

74

Abend an der Breg

Gedicht von Josef Albicker

75

Fernstudienzentrum Villingen-Schwenningen – Universität vor der Haustür

Julia Weiss

78

Wanderburschen – eine alte Idee und ein neues Modell in der beruflichen Ausbildung

Prof. Dr. Klaus Kornwachs

81

Herbstlied

Gedicht von Josef Albicker

6. Kapitel / Wirtschaft und Gewerbe

82

Der Europäische Binnenmarkt – Auswirkungen auf die Industrie im Schwarzwald-Baar-Kreis

Dr. Rudolf Kubach

84

Steinel Werkzeugmaschinen Villingen-Schwenningen – Werksverlagerung ins Industriegebiet Ost abgeschlossen

Heinrich Duffner

88

Die ismet-Werke – eine elektrotechnische Fabrik in Villingen-Schwenningen

Dr. Joachim Sturm

90

Stahlbau Münch GmbH in Brigachtal-Kirchdorf

Josef Münch

92

Ein bedeutendes mittelständisches Unternehmen: Die Firma Reiner, Furtwangen – Marktführer in der Herstellung von Stempel-, Numerier- und Codiergeräten

Wilfried Dold

98

Positionieren – Steuern – Löten – Dosieren – IEF WERNER GmbH Furtwangen

Dr. Joachim Sturm

102

Kaffeehaus-Gedanken

Gedicht von Christiana Steger

103

Firma Kammerer Triberg Gewindetechnik GmbH

Emil Rimmele

7. Kapitel / Wirtschaftsgeschichte

109

Gebrüder Schultheiß: St. Georgener Pioniere der Emailtechnik

Hans-Martin Müller

113

Erkenntnis

Gedicht von Christiana Steger

114

100 Jahre Schwarzwälder Metallwarenfabrik in Triberg, Fortschritt mit Tradition

Albert Haugg

8. Kapitel / Archäologie

120

Ausgrabungen im alamannischen Reihengräberfeld von Schwenningen, „Auf der Lehr", unter besonderer Berücksichtigung der Grabungskampagne 1989-1991

Gaetano Oehmichen

133

Der römische Gutshof von Fischbach – ein Resümee zu den bisherigen Ergebnissen aus den jüngsten archäologischen Untersuchungen

Dr. Peter Jakobs

9. Kapitel / Historischer Bergbau auf Gemarkung Niedereschach...

143

... aus der Sicht des Geologen

Dr. Manfred Martin

145

... aus der Sicht des Projektleiters

Rolf Roschlaub

10. Kapitel / Geschichte

156

„Vor uns liegt ein glücklich Hoffen ... " – Aspekte der Revolution von 1848/49 in unserem Kreisgebiet

Dr. Volkhard Huth

Der Schwarzwald-Baar-Kreis in Farben     Einlage

 

 

(in Fortsetzung des Kapitels „Geschichte")

161

Dr. Karl Theodor Huber - unvergessener Obervogt in Triberg

Alexander Jäckle

165

Entdeckt: der Publizist Kurt Tucholsky weilte 1919 im Schwarzwald

Renate Bökenkamp

168

Traum

Gedicht von Christiana Steger

169

Das Notgeld im Gebiet des heutigen Schwarzwald-Baar-Kreises in der Zeit von 1918 bis 1922

Hermann Binder

182

Die blaue Blume

Gedicht von Josef Albicker

183

Das „Naturwunder" des Kirchhofes zu Buchenberg

Johann Haller

184

„Wenn ich komm vor meine Herren ... " – Zwei Protestlieder des armen Taglöhners Jakob Palmtag aus Schwenningen

Dr. Manfred Reinartz

11. Kapitel / Persönlichkeiten der Heimat

187

Der „Löwe der Baar" – Ein Mann in seiner Zeit – Otto Weissenberger – Bürgermeister und Kurdirektor i. R., Ehrenbürger der Stadt Bad Dürrheim

Johannes Mohn

190

Hans Frank – Bürgermeister aus Berufung

Wilfried Dold

198

Ursula Bartilla – das Leben hat sie nicht verwöhnt

Herbert Belstler

200

In memoriam – Werner Gerber – Ein Kommunalpolitiker aus Berufung

Jürgen Henckell

203

Max Ernst Haller – Eine Unternehmerpersönlichkeit mit Visionen

Petra Eisenbeis-Trinkle

205

Langjähriger Geschäftsführer der Mannesmann Kienzle GmbH – Herbert Kleiser – Garant des Fortschritts und der Weiterentwicklung

Barbara Kögler

207

Dr. Klaus Sommer – der langjährige Amtsarzt im Ruhestand

Wolfgang Bräun

209

Ernst Strom – seine Persönlichkeit und die Landschaft der Baar bilden eine Einheit

Klaus Peter Friese

211

Erna Hirt – stets bereit, immer dabei

Otto Weissenberger

213

Ernst Rothweiler – ein Leben für die Gemeinschaft

Werner Riegel

215

Helmut Pietsch – Pädagoge aus Überzeugung

Christiana Steger

216

AugenBlicke

Gedicht von Christiana Steger

217

In memoriam – Wilhelm Haug – Ein Leben für die Mitmenschen

Alexander Jäckle

219

Claus Blum – ein bekannter Hotelier und Gastronom mit einer guten Nase für Chancen

Renate Bökenkamp

221

Georg Jourdan – dem Gemeinwohl verpflichtet

Alexander Jäckle

224

Manfred Hornstein – Große Verdienste um das Gemeinwohl

Karlheinz Schiedel

226

Gerlinde Hoffarber – Ein Leben für die Mitmenschen

Jürgen Henckell

227

Karl Bäurer – ein Baaremer von echtem Schrot und Korn

Dr. Clemens Seiterich

229

In memoriam – Dr. med. Joachim Jancke – Königsfeld war der Ort seines segensreichen Wirkens

Hans Rohrbach

231

Erich Rissler – Verdienste um Vöhrenbach

Isolde Grieshaber

12. Kapitel / Kirchen, Glocken

234

Die evangelische Kirche in Triberg – eine Baugeschichte

Wolfgang Müller

240

Die St. Hubertuskapelle (alte Gutenkapelle) in Schönwald nach der Restaurierung

Emil Rimmele

241

Die Glockenlandschaft der Baar – Die Glockengießerdynastie der Grüninger

Kurt Kramer

252

Altjahresabend

Gedicht von Christiana Steger

13. Kapitel / Heiteres aus dem Klosterleben St. Ursula in Villingen

253

Das nicht erreichte Tagesziel

Helmut Groß

254

Der Leinendeckchenkauf in Südtirol

Gedicht von Helmut Groß

255

Monsignore Adalbert Simon – ein frommer und humorvoller Priester mit einem Herz für die Kinder der Straße

Helmut Groß

256

Eine „Heilige" aus Villingen oder Das Teepüppchenpräsent

Helmut Groß

14. Kapitel / Kreuze im Schwarzwald-Baar-Kreis

260

Die Wegkreuze im Schnabelstal

Hans Hiebl

15. Kapitel / Denkmalpflege, Ortssanierung

264

Das Hüfinger Rathaus – ein gelungenes Werk

Wilhelm Butschle

270

Zur Restaurierung der Kirchdorfer Martinskirche

Hannes Eckert

286

Die Villa Grüninger im Stadtbezirk Villingen – die Jugendstilvilla erstrahlt in neuem Glanz

Horst und Edeltraud Scherzinger

16. Kapitel / Museen

290

Ein neues Museum im Schwarzwald-Baar-Kreis – Das Uhren-Industriemuseum in Schwenningen

Frank Lang

293

Bartholomäus Zeitblom in den Fürstlich Fürstenbergischen Sammlungen in Donaueschingen – Das Bild von Mariä Heimsuchung – (Die Visitatio) Luk 1, 39.45

Martin Hermanns

296

Hildegard Mutschlers Puppenmuseum in Gütenbach

Bernd Kramer

299

Heimatlied

Gedicht von Margot Opp

17. Kapitel / Kunst und Künstler

300

Jürgen Palmtag – Bilder gegen die Eindimensionalität des Sehens

Uwe Conradt

306

Manfred Merz – Bildhauer und Schemenschnitzer

Wolfgang Bräun

18. Kapitel / Brauchtum

309

Vom Ritterpatron zum Bauernjörg – Der Georgitag im Schwarzwald-Baar-Kreis

Dr. Lorenz Honold

311

Qie Baaremer Tracht lebensvoll ins Bild gebannt – Ölgemälde des Schwarzwaldmalers Curt Liebich im Schwenninger Bären

Michael Zimmermann

313

Frühling

Gedicht von Margot Opp

19. Kapitel / Sagen der Heimat

314

Der Bruggener Haldengeist

Max Rieple

316

Die Sage der Laubwaldkapelle

Jochen Schultheiß

319

Lang ist's her

Gedicht von Margot Opp

20. Kapitel / Verkehrswesen

320

City-Bahn Freiburg- Donaueschingen- Villingen-Schwenningen – Wunschtraum oder realistische Möglichkeit?

Klaus Koch

21. Kapitel / Heimische Tierwelt, Umwelt

328

Das Damwild – seine Entwicklung

Erich Marek

332

Der Bienenlehrstand in der Retsche in Triberg

Karl Volk

336

Die Energie kommt von der Sonne

Günther Hacker

22. Kapitel / Gastronomie

338

Gastronomie-Nachwuchs in Bad Dürrheim im Wettbewerb: Von der feinen Art des Bedienens

Wolfgang Bräun

341

Ein Michelin-Stern und Altendorf-Kulturpreis für den "Engel" in Vöhrenbach

Wilfried Dold

23. Kapitel / Sport und Wettkämpfe

343

In Donaueschingen vom 27. September bis 6. Oktober 1991 – Weltmeisterschaften im Gewichtheben

Kurt Wegmann

349

CHI Donaueschingen 1991 mit der Europameisterschaft im Dressurreiten

Hans-Peter Probst

352

Guet troffe

Gedicht von Gottfried Schafbuch

24. Kapitel / Prosa aus unserer Heimat

353

Großmutters Feinschmeckertick

Annemarie Armbruster

355

Gerechtigkeit fürs Negerle

Karl Volk

357

Kleines Lied von der Veränderung

Gedicht von Christiana Steger

Verschiedenes

358

Personen und Fakten

359

Orden, Medaillen

359

Bevölkerungsentwicklung

360

Ausländer in Zahlen

360

Arbeitslose in Prozentzahlen

361

Ergebnisse der Wahl zum Landtag von Baden-Württemberg am 5.4.1992

361

Bewertungsergebnisse des Kreiswettbewerbs 1992 "Unser Dorf soll schöner werden"

362

Farbaufnahmen und Fotonachweis

363

Die Autoren unserer Beiträge

365

Inhaltsverzeichnis



 
 
nach oben